mdex IP-Services

M2M-Kommunikation maßgeschneidert

Bereits seit 2006 liefert mdex mit Produkten wie mdex fixed.IP+ oder mdex public.IP maßgeschneiderte Lösungen für die M2M-Kommunikation. So bietet mdex M2M SIM-Karten in mehreren Varianten mit entsprechenden IP-Adressen und gegebenenfalls VPN-Zugang an.

Privater Fernzugriff mit mdex fixed.IP

Eine private feste IP-Adresse eignet sich insbesondere für die verschlüsselte Vernetzung eines bestimmten Endgeräts. Mit einer mdex fixed.IP+ können Sie zum Beispiel über die feste, private IP-Adresse schnell und sicher auf eine IP-Kamera zugreifen. Die IP-Kamera lässt sich in wenigen Schritten über den Webbrowser mittels mdex web.direct-Link erreichen.

Sicher verbunden mit fixed.IP

Jedem Gerät mit einer mdex fixed.IP+ wird eine eindeutige Internetadresse (URL) zugewiesen. Über diese Internetadresse kann weltweit mit einem Web-Browser auf IP-Geräte über Web-Link zugegriffen werden. Die Kommunikation zwischen Webbrowser und Endgerät findet über einen sicheren, verschlüsselten Kanal statt (HTTPS) und wird wahlweise noch über das mdex Management Portal abgesichert. Mindestens zwei mdex fixed.IP+ eines Kunden bilden eine geschlossene Benutzergruppe (VPN). Nur Geräte eines Kunden können uneingeschränkt miteinander kommunizieren und sind vor unerwünschten Zugriffen aus dem Internet geschützt.

Öffentlicher Fernzugriff mit mdex public.IP

Eine feste, öffentliche IP-Adresse ist je nach Anwendung alternativlos. Wollen Sie einen E-Mailserver lokal betreiben, benötigen Sie beispielsweise eine feste, öffentliche IP-Adresse, die von außen permanent erreichbar ist. Planen Sie außerdem das zu erreichende Endgerät im ländlichen Raum oder an einem dezentral gelegenen Ort zu betreiben, bleibt oft nur die Anbindung über Mobilfunk, da keine DSL-Anbindung vorhanden oder der Datendurchsatz der verfügbaren Leitung zu gering ist. Durch den staatlich geförderten LTE-Netzausbau hat sich das Mobilfunknetz insbesondere in ländlichen Regionen zu einer ernsthaften DSL-Alternative entwickelt. Hinzu kommt der hohe Datendurchsatz von oft bis zu 50 Mbit/s, der den LTE-Standard so auch für besonders bandbreitenintensive Anwendungen qualifiziert.