IoT-Schlagzeilen August 2020: VPN-Sicherheit, Industrie-Router mieten, Geofencing extrem

IoT-Schlagzeilen August 2020

VPN-Sicherheitslücke: 900 IP-Adressen immer noch angreifbar

Viele VPN-Server Pulse Connect Secure sind immer noch von einer seit April 2019 bekannten Sicherheitslücke betroffen. Nun ist in einem Hackerforum eine Liste mit 1800 IP-Adressen, Benutzernamen und Passwörtern aufgetaucht, von denen offenbar über 900 immer noch einfach angreifbar sind. Mehr dazu bei Heise.

Industrie-Router kann man jetzt mieten

Wireless Logic mdex GmbH bietet als einer der ersten IoT-Unternehmen ab sofort nicht nur Industrie-Router zum Mieten an, sondern auch ein ganzes Konnektivitätspaket mit professionellem LTE-Router, privater IP, M2M-SIM-Karte und dem SIM-Manager mCOP. Das ganze Paket heißt mdex EASY LTE connect. Los geht´s ab 16,11 Euro im Monat bei einmaligen Setup-Kosten von 84,29 Euro. Mehr dazu bei mdex.

Drohnen liefern Laborproben

Die Universitätsstadt Siegen und die Deutsche Telekom wollen im gemeinsamem Forschungsprojekt KODRONA ein Campus-Netz aufbauen. Dies soll es ermöglichen, medizinische Proben mit Transport-Drohnen schneller auszuliefern. Mehr bei COM.

Neue Malware-Welle mit QakBot

Nach Angaben des Cloud-Security-Unternehmens Zscaler werden derzeit viele frisch registrierte Domains dazu missbraucht werden, den Info-Stealer QakBot zu verbreiten. Dazu werden an Spam-Mails verseuchte Microsoft-Office-Dateien angehängt. Das Ziel: Erbeutung unter anderem von Benutzernamen, Passwörtern und Bankkonto-Daten. Mehr dazu bei COM.

KI diskriminiert bei Bewerberauswahl

Robo-Recruiting, also die automatisierte Bewerber-Vorauswahl, gilt als der neueste Schrei im Feld der künstlichen Intelligenz. Jetzt hat das Büros für Technikfolgen-Abschätzung des Bundestags (TAB) vor der Fortschreibung „suboptimaler Entscheidungsmuster“ und vor Diskriminierung. Mehr dazu bei Heise.

Spaßbremse: Geofencing extrem bei Tier Mobility

Der eScooter-Verleiher Tier Mobility bremst seine Elektro-Roller in Fußgängerzonen automatisch stark ab. Gegenüber Golem hat das Berliner Unternehmen bestätigt, dass die eScooter in Dortmund Fußgängerzonen erkennen und dort nur noch 6 km/h schnell sind.

Kein Lärm am Bau

Wacker Neuson hat den Mini-Bagger EZ17e mit Elektromotor vorgestellt. Mehr dazu bei Golem.